WEMA JOKER 7000 CD - Hydraulik-Kopierdrehmaschine
   
Mit ihren Funktionsmerkmalen geht die CD-Ausführung über die bewährte Kopierdrehmaschine WEMA JOKER 7000 hinaus: Beim Drehen von reich profilierten Werkstücken mit größeren Abweichungen des
Spanungsvolumens sind unterschiedliche Geschwindigkeiten programmierbar, gleichermaßen beim Frä- sen unterschiedlicher Zyklen mit verschiedenen Teilungen und Steigungen. Zur Programmierung sind NC-Kenntnisse nicht erforderlich.
   
Die WEMA JOKER 7000 CD besitzt die Vorzüge der Joker 7000: Der Kopierschlitten läuft auf gehärteten
und geschliffenen Kugelbahnführungen mit großer Wartungsarmut. Der Drehstahl steht sehr dicht an den mitlaufenden Lünetten und ga- rantiert ein vibrationsarmes Drehen des Werkstückprofils.
   
Die Abtastung des Profils erfolgt hydraulisch vom Muster oder von der Profilschablone.
   
Als Standardausführung ist die Maschine mit zwei gesteuerten Achsen ausgestattet: der Längsachse und der Drehachse (Spindel).
   
Die Supportantriebe sind auf der Maschinenrückseite angebracht. Dadurch gibt es auf der Bedienseite keine Behinderungen. Bedien- und Schaltelemente sind auf einem mitlaufenden Schaltpult vereinigt. Kabel und Leitungen sind störungsfrei in Energieführungsketten bzw. Kanälen zusammengefasst. Alle Steuerungs- und Elektrobauteile befinden sich im Maschinenständer. Damit entfällt ein separater Schaltschrank.
   
Das Umrüsten von Drehen auf Fräsen ist durch ein Schnellwechselsystem in kürzester Zeit möglich.
   
Für Plandreharbeiten im Durchmesserbereich bis etwa 450 mm kann durch Aufsetzen einer Zusatzeinrichtung die hydraulische Kopiereinrichtung genutzt werden.
   
Das besonders schwere Gussbett ist absolut verwindungsfrei.
   
Fräsaggregat mit senk- recht eingestelltem Fräs- kopf Fräsaggregat mit hori- zontal eingestelltem Fräs- kopf Bei 2 Kopierschlitten ist Drehen und Fräsen in 1 Aufspannung möglich. Profilabtastung vom Mus- ter Reitstock-Schnell- spannung
   
Technische Daten

Spitzenweite:
Spitzenhöhe:
Vorschub:
Spindel:
   
Reitstock:
   
Lünetten:

   
Spindelmotor:
   
Vorschubachsen:

   
Querachse:
Spannung:
Absaugung:
Maße:
Gewicht:

Standardausführung 1600 mm. Drehlänge mit Lünetten 1450 mm.
300 mm. Größter Drehdurchmesser über Support 380 mm
Stufenlos regelbar. Eilrücklauf mit Sicherheitsendabschaltung
M 45, Bund 46 mm. Innenkonus MK 3. Hohlspindel mit Bohrung 14 mm Durchmesser, mit verstärkter dreifacher Lagerung durch Präzisions-Schrägkugellager.
Exzenterschnellspannung und Sicherheitsbankspannung, Pinole MK 3. Pinolenhub 150 mm. Auf Wunsch mit einstellbarer Kniehebelschnellspannung.
Ringlünette für Durchmesser von 15 - 75 mm bzw. 80 - 130 mm, mit schnell auswechselbaren
Außenringen; zwei Vierbackenlünetten, stufenlos verstellbar, für Durchmesser von 30 - 60 (15 - 45), 60 - 100, 120 - 180 mm.
Drehstrom 3,0 kW oder wahlweise bis 4,0 kW. Drehzahl stufenlos verstellbar in zwei Bereichen: 200 - 2000 U/min oder 350 - 3400 U/min.
Längsachse und Drehachse (Spindel) gesteuert. Eingabe von Längen mit verschiedenen
Geschwindigkeiten beim Drehen, sowie Steigungen und Teilungen beim Fräsen (automatische
Fräszyklen). Antrieb durch wartungsfreie Schrittmotoren.
Hydraulische Profilabtastung von Muster oder Schablone. Kopierhub 100 mm.
400/230 V, 3/PF/N, 50 Hz. Sonderspannung auf Anfrage.
Für Ringlünetten und Support jeweils 100 mm Durchmesser.
L = 2730 mm, B = 1200 mm, H = 1300 mm.
ca. 750 kg

Technische Änderungen vorbehalten.

<< Download Datenblatt >>

<< zur Auswahl Kopierdrehmaschinen

<< Seite ausdrucken